Betonbau


Unser Tätigkeitsfeld umfasst
  • Lineare und Nicht Lineare Bemessung (Geometrisch)
  • Heißbemessung
  • Vorgespannte Tragwerke
  • Erhaltung und Ertüchtigung von Bestandskonstruktionen
  • Schalungs- und Bewehrungspläne
 
Die neue Normengeneration erschwert das tägliche Leben des Ingenieurs, lasst aber auch mehr zu. Speziell der Brandschutz ist bei Betonkonstruktionen einiges genauer und aufwändiger  geworden. Die Norm lässt hierbei verschiedene Verfahren zu, welche wir Ihnen auch anbieten können
  • Tabellenwerte
  • Vereinfachtes Bemessungsverfahren
  • Allgemeines Bemessungsverfahren durch numerische Simulation der Temperatur
Gerade das Erstgenannte liefert sehr oft ein unwirtschaftliches Ergebnis. Das allgemeine Bemessungsverfahren liefert noch die wirtschaftlichsten Ergebnisse, ist aber auch mit einem erhöhten Aufwand verbunden. Über die instationäre Wärmeleitung  im Festkörper mit Hilfe der  Finiten Elemente Methode ermittelt und die Temperatur ausgegeben. Anbei sind die Verläufe im Querschnitt zu den verschiedenen Temperaturfeldern (30min, 60min, 90min)


 
Die Festigkeit der Bewehrung wird nach der errechneten Temperatur abgemindert und die Nachweise geführt. Grundsätzlich ist bei der Heißbemessung mit einem stark erhöhten Bewehrungsverbrauch  zu rechnen.
 
Gerade der Nachweis von Bestandskonstruktionen unter Berücksichtigung von Nicht-Linearitäten ermöglicht einiges an Tragreserven aus der Konstruktion zu entlocken. Durch die Rissbildung kommt es zu einer Umlagerung der Schnittgrößen. Die Konstruktion ist so lange belastbar bis keine materiellen Reserven mehr vorhanden sind und sich eine kinematische Kette bildet. 
Bahnhofstrasse 102, 5760 Saalfelden, Austria
Tel.: +43 6582 72381, Fax: +43 6582 73096
office@thurner-generalplanung.at